Über mich

Montag, 26. Juni 2017

Ein alter Garten - Inspirationen aus Jahrzehnten

Gestern hatte ich das unglaubliche Glück, den Garten einer 79jährigen Frau besichtigen zu dürfen. Ich war beeindruckt von der absoluten Hingabe zum Details, der aufopfernden Arbeit zu dem mächtigen Garten. Selten habe ich ein solches Lebenswerk in Perfektion gesehen.
Hier im Eingangsbereich war ich sofort von der mächtigen Kletterrose überwältigt. Leider wusste sie ihren Namen nicht mehr. Vielleicht erkennt sie einer von euch? Ihr Duft war sehr schwach. Darunter pflanzte sie Sempervivum, eine Kombination, auf die ich nie kommen würde. Wirklich toll anzusehen.

Sehr beeindruckt hat mich auch ihr wundervoller, akkurat angelegter Gemüsegarten, völlig formvollendet und druchdacht. 2 Hochbeete schmücken den Garten genauso wie liebevoll gepflanzte Hingucker am Rande. Nicht einmal auf den Gehplatten konnte ich ein Krümel Erde entdecken.

Ein traumhaft angelegter Schattengarten, den ich so noch nicht kannte, zog mich in seinen Bann. Wer kommt schon auf die Idee eine Birke im Garten zu pflanzen und sie derart in Szene zu setzen. Überall im Schatten der toll geformten, aber natürlich erhaltenen Kiefern, Sträuchern aller Art, konnte ich viele Schattenpflanzen wie Hosta, Bergenien, Schwertlilien, Montbretie und und und entdecken. Super schön.
Auch ein wundervoller Blickfang war das riesige Beet mit Kleinstrauchrosen, Katzenminze und Lavendel. Eine solche Fläche zu bearbeiten, erfordert sehr viel Aufopferung. Seht selbst wie mein kleines Kind beeindruckt war von den vielen Bienen, die die Katzenminze umgeben.

Wundervoll, oder?
Auch habe ich so viele liebevolle Details entdeckt, die sich überall in den Beeten versteckten. Z.B. Frösche oder Dekostecker.

Wundervoll auch der wahnsinnig alte Weinstock an der Wand, der mit einer Christrose unterpflanzt ist, deren Art mir noch nicht bekannt war. Eine wirklich atemberaubende Kombi.
Nun noch ein paar Bilder, die für sich sprechen:



Habt ihr auch schon einmal ein solch geheimes Paradies entdeckt? Wenn euch der Beitrag gefällt, dann verlinkt mich doch bitte. http://echtnaddel.blogspot.com Und danke für alle Tipps oder Kommentare.



Freitag, 23. Juni 2017

Rosen - wie im Märchen

Rosen im Junigarten - Sorten für ein raues Klima

Ist das nicht ein Traum? Das ist eine Kletterrose namens Jasmina, eine Kordes- Rose. Kann ich euch nur empfehlen. Sie ist das absolute Highlight in meinem Garten. Sie ist absolut gesund, blüht reichlich und mehrmals und riecht auch noch gut. Sie kriwgt 100 Punkte und das hier im kalten Vogtland. Nachfolgend noch ein paar Impressionen.

Jasmina
Dann habe ich noch zwei wunderschöne rote Kletterrosen "Dublin Bay", die ich ebenfalls für unser kaltes und raues Klima empfehlen kann. Allerdings sind die Blätter bei Regen nicht ganz so gesund. Am besten etwas Überdachtes darüber wie bei mir, dann klappt es sehr gut und sie blühen überwältigend. Man kann sagen, sie leuchten richtig.

Ich habe noch eine Kletterrose zu bieten, eine sehr bekannte Sorte namens "New Dawn". Das ist eine Ramperrose, die ihr in jedem Baumarkt kaufen könnt. Ihre Blüten sind dennoch wunderschön, allerdings habe ich die Erfahrung gemacht, dass sie im Winter relativ stark zurückfriert (bei uns). Das macht sie allerdings mit ihrem enormen Wachstum dann im Sommer wieder wett. Sehr schöne Farbgebung, verkahlt allerdings von unten etwas unschön.



Eine wunderschöne Duftrose, die ich eigentlich als Kletterrose gekauft habe, würde sie als solche aber nicht bezeichnen, ist die "Zephirine Drouhin". Absolut einzigartig gigantisch dieser Duft, unfassbar gut. Sie ist sehr gut winterhart und blüht bei mir jedes Jahr als Erste. Nur klettert sie eben nicht. Was soll´s.
Hier ist sie mit einer lilafarbenen Clematis verschlungen, wie ich finde ein Traumpaar.

Sonst könnt ihr bei mir noch jede Menge pflegeleichte Kleinstrauchrosen (Bodendeckerrosen) finden, die hauptsächlich den Eingangsbereich und den Wegrand schmücken. HIer noch ein paar Eindrücke. Ich hoffe, euch hat mein Rosenrundgang gefallen. Gerne halte ich euch auf dem Laufenden.






Ich kaufe meine Rosen auch online und zwar bei www.native-plants.de. Absolut super schöne Ware, nicht wie bei anderen holländischen Anbietern. :-( Hier findet ihr weitere Rosenliebhaber http://www.gartenwonne.com
Habt ihr vielleicht noch ein paar hilfreiche Tipps für mir noch fehlende Rosen, die im rauen Vogtland wirklich gut aussehen? Ich bevorzuge vorallem duftende Rosen

Dienstag, 20. Juni 2017

Sommerkleid für alle Tage - Schnittmuster abnehmen ganz einfach



Sommerkleid für alle Tage - Schnittmuster abnehmen ganz einfach


Nun schneidet ihr die Overlock – Naht vom Kleid ab und habt dann 3 Schnittteile, vorn, hinten und den tollen Kragen. Das untere Bündchen habe ich einfach vernachlässigt.


Dann nehmt ihr euren Stoff her und legt das „Schnittmuster“ in den Bruch sowie den Stoff, nehmt die Nahtzugabe wieder dazu und schneidet eure Schnittteile zu.

Die oberen Ränder für die Ärmel einfach mit einem Geradstich der Nähmaschine umnähen. 


Der schwierigste Teil ist der „Kragen“. Die beiden Teile vorn und hinten doppelt und gegengleich zuschneiden und dann zusammennähen. Eine Seite und die Stellen an Vorder- und Hinterteil offen lassen (da wird später das Kleid verbunden)



 
Danach näht ihr den Kragen mit mehreren Falten am Ausschnitt wieder an. Seht das Bild an, da kann man es wunderbar erkennen. Gleich geschafft, es fehlt nur noch das Bündchen unten am Kleid. Dazu einen Streifen abschneiden (Größe nach Wunsch, ca. 5cm doppelt) und etwas kleiner als den Umfang des Kleides abmessen.



Das Bündchen zu einem Schlauch zusammennähen, feststecken und annähen.




Fertig ist euer neues super Kleid für den Sommer. Ich habe dafür angesagten „Pünktchenstoff“ aus Jersey verwendet. Das eignet sich für den bequemen Schnitt am besten.




Mittwoch, 14. Juni 2017

Der Naturgarten - Energie- und Nahrungsquelle für Mensch und Tier

Mein Garten

Heute möchte ich euch meinen "kleinen" Garten vorstellen. Ich wohne im sächsischen Vogtland und besitze dort ein 2000m² großes Grundstück, was mein Mann und ich in den letzten 5 Jahren Stück für Stück angelegt haben, von Hand. Es ist eine Südhanglage, hat Vor- und Nachteile. Nun seht erst einmal selbst.
Das Gewächshaus, mein ganzer Stolz, ca. 110 Jahre alt und wieder aufgebaut von meinem Mann

video
video
Ich habe einen kleinen Gartenrundgang gemacht und dabei gefilmt, schaut es euch an. Zu beachten, die Terrasse mit den Gabionen befindet sich noch im Bau.

Zusammengefasst seht ihr noch meine Impressionen im Garten, die Highlights:
Das Hochbeet
Die Zucchini auf dem Kompost
Die Weinterrasse
Die Gabionentreppe im Hang umringt von Kletterrosen
Das Vorhausbeet mit roten Rosen
Die Kräuterschnecke
Das mediterrane Hangbeet mit Thymian und Lavendel, umringt von Sanddorn






Das sind die ersten Eindrücke von meinem Garten im Juni. Wie ihr seht, sind wir hier im kalten Vogtland mit den Rosen noch in den Startlöchern. Ich liebe meinen Garten als Entschleunigung vom Alltag, als Fitnessprogramm, als Nahrungsquelle und Inspiration, als Wohlfühloase, auch für Kinder und vieles, vieles mehr. Danke für die Verlinkung auf einfachnachhaltigbesserleben, auf dem ihr viiiiiele schöne Inspirationen finden könnt. Weiter so!. Ich werde euch wieder Bilder zeigen, wenn die Lieblinge aller, die Rosen, blühen. http://einfachnachhaltigbesserleben.blogspot.de/

Holunder - Sammeln mit Kinder und Verwendung

Holunder - ein vielseitiger Alleskönner

Könnt ihr euch noch an eure Kindertage erinnern und den wunderbar betörenden Duft von Holunderbüschen. Wenn man als Erwachsener diesen Duft wieder riecht, denkt man sofort an unbeschwerte Kinderzeiten zurück. Gestern haben wir uns auf den Weg gemacht um Holunder zu sammeln. Wir haben das Glück, dass das von unserem Haus gleich um die Ecke ist. Aber sicher findet ihr Holunder auch an Waldesrändern und Parkanlagen in eurer Umgebung. Nutzt die kurze Zeit der Blüte und holt sie nach Hause. Ich verwende Holunderblüten super gern als Tee für den Winter. Auf dem Weg zu den Holunderbüschen erreichte uns schon dieser wunderbare Duft und natürlich kann man auf so einem tollen Frühsommerspaziergang vielerlei interessante Dinge entdecken.
So fand mein Kind eine tolle, große Feder eines Habichtes und war davon den ganzen Tag fasziniert, wie groß so etwas ist.




Toll, oder?
Auch haben wir etwas ganz Wunderbares entdeckt, was ich so noch gar nicht wusste. Unter all den von der Landwirtschaft genutzten Flächen ringsherum fanden wir etwas Einzigartiges - eine Bienenwiese mit allerlei wild wachsenden Pflanzen wie Kornblumen, wilde Wicken, Mohn, Margareten und vielem mehr.... seht selbst
Was uns allerdings sehr gewundert hat, wo sind die Bienen? Alles blüht so reich, aber keine Bienen in Sicht. Kann sich das einer erklären? Vielleicht war es zu kalt an dem Tag?
Nun gut, nun zur Verwendung von Holunderblüten. Wie bereits erwähnt, werde ich die tollen Dolden trocknen und als Tee verwenden. Diesen mische ich dann erst im Herbst mit kleingeschnittenen Apfelschalen, Orangenschalen sowie Zitronenmelisse. Diese könnt ihr jetzt bereits trocknen. Ich liebe diese Mischung, muss mir nur noch einen tollen Namen dafür ausdenken. Probiert es aus, es schmeckt an kalten Tagen wie Frühsommer. Einfach herrlich. Ihr könnt ihn auch über Nacht mit Zitronenenscheiben und Wasser aufsetzen und daraus Likör machen, z.B. mit Primasprit oder Doppelkorn, Zucker nicht vergessen. Auch gut, eisgekühlt an heißen Sommertagen nach dem Grillfest. Ohne Schnaps funktioniert es auch als Sirup.
Und natürlich könnt ihr auch Marmelade aus Holunderblüten machen, dafür legt ihr die Dolden 24 Stunden in Apfelsaft an, dann filtern und Gelierzucker zugeben.
Mein Kind kennt jetzt Holunder und findet den Duft "hmmmm". Ich glaube, wenn sie einmal erwachsen ist und Holunder riecht, erinneert sie sich hoffentlich wie ich an tolle Tage draußen. Viele wirklich tolle Anregungen für Erlebnisse mit Kindern findet ihr wie immer auf www.naturkinder.com .sowie auf http://einfachnachhaltigbesserleben.blogspot.de/
 Viel Spaß mit Holunder